Aktuelles

Fachkräftesicherung auf der einen - Karriereschub auf der anderen Seite

Mitarbeiter weiterentwickeln und langfristige Perspektiven bieten: Mit diesem Ziel startete im Oktober erstmalig ein Industriemeister-Lehrgang als Kooperationsprojekt zwischen der B. Braun Melsungen AG, der Fachschule für Technik Kassel e. V. und der Radko-Stöckl-Schule.
Neunzehn B. Braun-Mitarbeiter absolvieren seitdem schichtbegleitend die Fortbildung zum Industriemeister (IHK), vorwiegend in der Fachrichtung Kunststoff/Kautschuk und Metall, einzelne auch in den Bereichen Mechatronik und Elektrotechnik. Für die Durchführung der Industriemeister-Ausbildung wurde die Fachschule für Technik Kassel e.V. ins Boot geholt, deren Dozenten die angehenden Industriemeister auf Grundlage des DIHK-Rahmenstoffplans unterrichten und bis zur letzten Prüfung im November 2020 begleiten. Durchgeführt wird das Programm in den arbeitsplatznahen Räumlichkeiten der Selbstständigen Beruflichen Radko-Stöckl-Schule in Melsungen.„Die Fortbildung für Industriemeister ist für den Mitarbeiter und das Unternehmen eine WinWin-Situation“, macht Christian Michael Möller, Head of Projekt Office Medical Melsungen und Programm-Manager, deutlich. Die Absolventen erhalten nicht nur einen IHK-Abschluss und verbessern ihr Fachwissen, sondern erlernen auch noch Führungsqualifikationen und erweitern ihr Netzwerk“, so Möller weiter. Für das Unternehmen seien gut qualifizierte und motivierte Mitarbeiter eine wesentliche Basis für eine erfolgreiche Zukunft.
Auch Markus Gille, stellvertretender Schulleiter der Radko-Stöckl-Schule, freut sich über die Zusammenarbeit: „Viele Mitarbeiter kennen wir aus der Zeit ihrer dualen Ausbildung. Es ist sehr schön diese beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten in unserer Region zu sehen, sodass wir sehr gerne als Dienstleister in diesem Projekt agieren“. - Das Weiterbildungsprogramm ist direkt auf die unterschiedlichen Schichtarbeit-Modelle der Teilnehmer ausgerichtet. Das ermöglicht eine regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme sowie die Vereinbarung von Familie und Beruf. „Den Kurs teilweise in seiner Arbeitszeit machen zu können, ist sehr positiv bei uns angekommen“, freut sich auch Teilnehmer Peter Ellenberger, Qualitätsprüfer bei B. Braun. „Es ist eine sehr gute Gelegenheit sich beruflich weiterzuentwickeln und eröffnet uns ganz neue Berufs- und Aufstiegschancen.“
-  Der Meisterkurs ist zunächst auf das Werk Medical in Melsungen beschränkt, soll aber längerfristig auch als Modell für die Personalentwicklung an anderen Standorten dienen. Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

 

info 3 gute gruende

ftk soft skills

Wir informieren über  Fördermöglichkeiten

Sprechen Sie uns an, wir informieren, wie Sie sich Ihren Lehrgang fördern lassen können.

bundesministerium bildung forschung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok