Aktuelles

- Fachkräftesicherung auf der einen, Karriereschub auf der anderen Seite

Mitarbeiter weiterentwickeln und langfristige Perspektiven bieten: Mit diesem Ziel startete im Oktober erstmalig ein Industriemeister-Lehrgang als Kooperationsprojekt zwischen der B. Braun Melsungen AG, der Fachschule für Technik Kassel e. V. und der Radko-Stöckl-Schule.
-  Neunzehn B. Braun-Mitarbeiter absolvieren seitdem schichtbegleitend die Fortbildung zum Industriemeister (IHK), vorwiegend in der Fachrichtung Kunststoff/Kautschuk und Metall, einzelne auch in den Bereichen Mechatronik und Elektrotechnik. Für die Durchführung der Industriemeister-Ausbildung wurde die Fachschule für Technik Kassel e.V. ins Boot geholt, deren Dozenten die angehenden Industriemeister auf Grundlage des DIHK-Rahmenstoffplans unterrichten und bis zur letzten Prüfung im November 2020 begleiten. Durchgeführt wird das Programm in den arbeitsplatznahen Räumlichkeiten der Selbstständigen Beruflichen Radko-Stöckl-Schule in Melsungen.
„Die Fortbildung für Industriemeister ist für den Mitarbeiter und das Unternehmen eine WinWin-Situation“, macht Christian Michael Möller, Head of Projekt Office Medical Melsungen und Programm-Manager, deutlich. Die Absolventen erhalten nicht nur einen IHK-Abschluss und verbessern ihr Fachwissen, sondern erlernen auch noch Führungsqualifikationen und erweitern ihr Netzwerk“, so Möller weiter. Für das Unternehmen seien gut qualifizierte und motivierte Mitarbeiter eine wesentliche Basis für eine erfolgreiche Zukunft.
Auch Markus Gille, stellvertretender Schulleiter der Radko-Stöckl-Schule, freut sich über die Zusammenarbeit: „Viele Mitarbeiter kennen wir aus der Zeit ihrer dualen Ausbildung. Es ist sehr schön diese beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten in unserer Region zu sehen, sodass wir sehr gerne als Dienstleister in diesem Projekt agieren“. - Das Weiterbildungsprogramm ist direkt auf die unterschiedlichen Schichtarbeit-Modelle der Teilnehmer ausgerichtet. Das ermöglicht eine regelmäßige und erfolgreiche Teilnahme sowie die Vereinbarung von Familie und Beruf.

„Den Kurs teilweise in seiner Arbeitszeit machen zu können, ist sehr positiv bei uns angekommen“, freut sich auch Teilnehmer Peter Ellenberger, Qualitätsprüfer bei B. Braun. „Es ist eine sehr gute Gelegenheit sich beruflich weiterzuentwickeln und eröffnet uns ganz neue Berufs- und Aufstiegschancen.“
-  Der Meisterkurs ist zunächst auf das Werk Medical in Melsungen beschränkt, soll aber längerfristig auch als Modell für die Personalentwicklung an anderen Standorten dienen. Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

 

Volkmarsen.  Im November 2017 beschlossen die jungen Unternehmer Ertürk Tunca (21) und Samet Bulut (25) gemeinsam das Start-up ERSA TECH Metallbearbeitung GmbH zu gründen und vorhandene Marktnischen der Industrie zu nutzen. Jetzt feierte das FTK-Mitgliedsunternehmen einjähriges Bestehen und zugleich die Einweihung ihrer neuen Produktionshalle in Volkmarsen.

Wie schon andere erfolgreiche Unternehmen starteten die beiden Gründer ihre gewerbliche Tätigkeit in einer Doppelgarage mit gerade einmal 50 qm und nur einer Maschine und erkannten bereits nach kurzer Zeit, dass es im Bereich Metallbearbeitung eine Marktnische für geringe Stückzahlen und Kleinserien gibt. Sie konzipierten daraufhin ihren Geschäftsplan und schafften es in relativ kurzer Zeit, in die eigene Produktionshalle einzuziehen.
Tätigkeitsbereiche sind Blechbearbeitung, Fertigung von Prototypen sowie Werkzeug- und Formenbau. Im Bereich Blechbearbeitung ist ERSA TECH Lieferant für die Automobilindustrie und konzentriert sich dabei auf Kleinserien. Im Bereich Fertigung von Prototypen arbeiten die Start-up-Gründer mit verschiedenen Unternehmen zusammen. Nach gegenseitiger Beratung und Freigabe gehen die Prototypen bei ERSA TECH in die Serienproduktion. Im Segment des Werkzeug- und Formenbaus stellt das Unternehmen z. B. Prüfvorrichtungen, Stanzwerkzeuge, Folgever-bundwerkzeuge und Spritzgusswerkzeuge her. Aufgrund des internen Werkzeugbaus (eigene Konstruktionsabteilung) ist ERSA TECH sehr flexibel und schnell, wenn es darum geht, geeignete Lösungen zu finden.

Kassel, 22.06.2018 - Während einer Feierstunde im IHK-Festsaal in Kassel-Waldau erhielten 25 ehemalige FTK-Meisterkurs-Absolventen ihre Zertifikate und wurden als zukünftige Industriemeister IHK der Fachrichtung Metall verabschiedet.
Ihnen gratulierte auch Bernd Schellenberger (Vorsitzender des Prüfungsausschusses IM Metall) und hob in seiner Festrede den Wert des Abschlusses hervor: „Der Deutsche Qualifizierungsrahmen stellt Meister und Fachwirte auf die gleiche Stufe wie den Bachelor.“ Damit sei ihr Abschluss auf europäischer Ebene vergleichbar (DQR 6) und ermögliche ihnen zudem den Einstieg in ein Hochschulstudium. Er zeigte sich überzeugt, dass die Absolventen und zukünftigen Industriemeister „bestens für die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt gewappnet sind".
Besonders gewürdigt wurden die Leistungen von David Scholle, ehemaliger FTK-Meisterschüler des Vollzeit-Lehrgangs IMMVZ17-07. Er schnitt als Prüfungsbester des Jahrgangs ab. Dr. Hirschmann, Leiter Prüfungen und Weiterbildung der IHK Kassel-Marburg, überreichte ihm für diese Bestleistung ein Buchpräsent.

Kassel,  08.01.2018 - Auch Weihnachten 2017 verzichtete die Fachschule für Technik Kassel wieder auf Präsente für Geschäftspartner und spendete - wie schon im Jahr davor - für einen guten Zweck. So überreichten im Januar 2018 die beiden FTK-Schulleiter, Regine Lang und Lars Hermann, einen Spendenscheck in Höhe von 555,-- Euro an Frauke Döring (1.Vorsitzende) vom Verein für krebskranke Kinder Kassel. Die Spende trägt zur Finanzierung und Ausstattung des Elternhauses bei, das in der Mönchebergstr. 52 errichtet wird und das es den Eltern ermöglichen wird, stets in unmittelbarer Nähe ihrer erkrankten Kinder zu sein.

Lesen Sie mehr dazu: hier

Korbach. Allen Grund zur Freude haben die 15 Absolventen des Industriemeister-Lehrgangs
der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuk der FTK-Außenstelle Korbach. Sie alle haben ihre Meisterprüfung bestanden und erhielten am 28.06.2017 ihre Urkunden. "Die Stoffdichte im Meisterlehrgang war hoch, aber die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt", sagte Denis Dohnal, ehemaliger IMK11-Kurssprecher, rückblickend.
(Quelle: Waldecker Landeszeitung vom 11.07.2017)

Lesen Sie mehr dazu: hier und auch hier

Kassel. Am 30. März 2017 besuchten die Teilnehmer des Lehrgangs „Technik für Kaufleute“ das Kasseler Startup 3DIMETIK, das von den drei Geschäftsführern Benjamin März, Pascal Mohr und Daniel Wilhelm im August 2016 gegründet wurde. Es hat sich auf umfassende Messtechnik-Leistungen spezialisiert und bietet alles rund um die Vermessung von Bauteilen an.

Lesen Sie mehr dazu: hier

Frankenberg.  Am 03.02.2017 wurden im Hotel-Restaurant "Rats-Schänke" 21 IHK-geprüfte Industriemeister Metall verabschiedet. Frank Blanke, Geschäftsführer des Druck- und Spritzgusswerks Hettich, sprach den ehe-
maligen FTK-Absolventen seinen Respekt und seine Anerkennung aus. Es habe viel Zeit und Fleiß erfordert, das große Ziel zu ereichen. Der Weg sei damit jedoch noch nicht zu Ende: "Betriebswirtschaftliches und unternehmerisches Denken ist gefragt. Jetzt gilt es, das erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen." Prüfungsbester wurde Tobias Reitz, Mitarbeiter der Firma Heitec in Burgwald-Bottendorf. (Quelle: HNA Frankenberger Allgemeine vom 08.02.2017) 

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Der Verein "Kleine Riesen Nordhessen" erhielt im Januar 2017 von den Schulleitern der Fachschule für Technik Kassel (FTK) einen Spendenscheck in Höhe von 555,- Euro überreicht. - Der Verein "Kleine Riesen Nordhessen" für ambulante Palliativversorgung unheilbar kranker Kinder und Jugendlicher wurde 2014 gegründet. Sein Ziel ist es, dass erkrankte Kinder ihre verbleibende Zeit in familiärer Gemeinschaft zu Hause verbringen können.

Lesen Sie mehr dazu: hier

Claudia Tschirch - Absolventin der Fachschule für Technik Kassel (Industriemeister-Lehrgang Kunststoff/Kautschuk, Standort Korbach) und Mitarbeiterin der Firma Druck- und Spritzgußwerk Hettich GmbH & Co.KG - organisierte für Lehrgangskollegen und Dozenten einen Beriebsrundgang bei ihrem Arbeitgeber.

Lesen Sie mehr dazu: hier

Frankenberg. Im Hotel Ratsschänke erhielten 17 IHK-geprüfte Industriemeister – ehemalige Absolventen eines Meisterlehrgangs der Fachschule für Technik Kassel e.V., Außenstelle Frankenberg - ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Dabei entwickelte sich die Zahl „17“ zur Glückszahl: 17 Teilnehmer hatten sich für die Prüfungen angemeldet und am 17. Mai 2016 bestanden letztlich alle 17 Prüflinge das Examen erfolgreich. Mit der besten Prüfungsleistung - der Abschlussnote 1,0 - schnitt Sebastian Weigel, Mitarbeiter der Fa. Meissner AG aus Wallau ab. (Quelle: HNA Frankenberger Allgemeine vom 27. Juni 2016)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Frankenberg. „Die Ausbildung zum Industriemeister hat höchste Anforderungen an Selbstdisziplin und Konzentration gestellt“, sagte Bernd Kleem, Lehrgangs- und Außenstellenleiter der FTK, bei der Verabschiedung von 24 Industriemeistern der Fachrichtung Metall. Jeder dürfe stolz auf seinen Meistertitel sein. Neben den fachlichen Voraussetzungen habe jeder Jungmeister während der Ausbildung auch Selbstbewusstsein und Führungskompetenz erworben. Der Meisterbrief sei ein Qualitätssiegel - „auch wenn die Weiterbildung in der heutigen Zeit besonders wichtig ist“. (Quelle: HNA Frankenberger Allgemeine vom 03.02.2015)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Korbach. Sie haben viel auf sich genommen, um die Meisterausbildung neben dem Arbeitsalltag zu absolvieren.
Umso entspannter war die Atmosphäre am 22.01.2015 in der Aula der Berufsschule Korbach, als die "Geprüften Industriemeister Kunststoff/Kautschuk" während einer Feierstunde ihre Zeugnisse überreicht bekamen und der langjährige KuKa-Lehrgangsleiter Alexander Schabowicz verabschiedet wurde. 
(Quelle: Waldeckische Landeszeitung vom 23.01.2015)
Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel.  Insgesamt 90 Nachwuchskräfte aus der nordhessischen Region erhielten am 12.12.2014 im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen der IHK Kassel-Marburg ihre Zeugnisse überreicht. Eine von ihnen ist Anja Grahlow; sie absolvierte ihren Industriemeisterinnen-Abschluss in der Fachrichtung Metall.
(Quelle: HNA, 16. Dezember 2014)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel. Alle 16 Absolventen des Lehrgangs QBVZ10 bestanden im Juli 2014 ihre QB-Prüfung und sind nun fit in Sachen Qualitätsprüfung, Dokumentation, Auditierung und Regelwerken. Dabei wurden sie von den FTK-Fachdozenten nicht nur optimal auf die Zertifizierungsprüfung vorbereitet, sondern auch auf die neuen Aufgaben in ihren Unternehmen.

Lesen Sie mehr dazu: hier

Kassel. Am 4. Juli wurden 48 Industriemeister/innen der Fachrichtung Metall und Mechatronik im Rahmen einer Feierstunde im Bildungszentrum der IHK Kassel-Marburg freigesprochen. Unter ihnen auch Lara Schützeberg (22), die im Kasseler Mercedes-Werk in der Achsenfertigung beschäftigte Industriemeisterin Mechatronik, absolvierte ihre Meister-Ausbildung in einem 9-monatigen Vollzeit-Lehrgang an der Fachschule für Technik Kassel (FTK).
Als Prüfungsbeste der Fachrichtung Metall wurden Stefan Arend und Stefan Merk geehrt sowie Daniel Brill in der Fachrichtung Mechatronik.

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel. Die Fachschule für Technik Kassel e.V. hat wichtigen Zuwachs bekommen: Ende des letzten Jahres ist Volkswagen dem Verein beigetreten und Mitte März 2014 starteten die ersten gemeinsamen Lehrgänge. Jürgen Hupfeld, Schulleiter der Fachschule für Technik, sieht in der neuen Kooperation mit VW eine kontinuierliche Weiterentwicklung der FTK und des Trägervereins. Der Leiter der Volkswagen Akademie, Dr. Stefan Kreher, wertet den Schritt als wichtigen Baustein zur Sicherung einer hochqualifizierten Ausbildung der Führungskräfte am Standort Baunatal.

Lesen Sie mehr dazu: Artikel (HNA) und hier (Wirtschaft Nordhessen)

Kassel.  Am 13. Dezember 2013 bekamen insgesamt 31 Industriemeister der Bereiche Metall und Mechatronik während einer Feierstunde im IHK-Bildungszentrum Kassel-Waldau ihre Prüfungszeugnisse und Urkunden überreicht. Dabei wurden Philipp Rabanus als Prüfungsbester der Fachrichtung Metall und Peter Rempel als Prüfungsbester der Fachrichtung Mechatronik geehrt. Beide sind ehemalige Absolventen der Fachschule für Technik Kassel. (Quelle: HNA, 19. Dezember 2013)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Wiesbaden. Mit einem Festakt im Kurhaus Wiesbaden wurden am 01.11.2013 zum sechsten Mal die Besten der IHK-Weiterbildung hessenweit geehrt. Während der Veranstaltung erhielten die jeweils besten Fachwirte Fachkaufleute und (Industrie-) Meister des Prüfungsjahrgangs 2012/13 ihre Urkunden. Auch Catharina Merten, Industriemeisterin Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk und ehemalige Absolventin der Fachschule für Technik Kassel e.V. (FTK), wurde in Wiesbaden ausgezeichnet, konnte jedoch an der Veranstaltung nicht  selbst teilnehmen. (Quelle: Wirtschaft Nordhessen, Ausgabe 12/2013)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel. 72 neue Industriemeister (64 Fachrichtung Metall und 8 Mechatronik) erhielten am 28. Juni 2013 während einer Feierstunde von Mitgliedern des Prüfungs-Ausschusses im IHK-Bildungszentrum ihre Urkunden und Zeugnisse überreicht. Mario Mühlhausen schnitt in der Fachrichtung Mechatronik als Prüfungsbester ab und kann daher am Landeswettbewerb um den besten hessischen Industriemeister teilnehmen. (Quelle: HNA, 20. Juli 2013)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Frankenberg. Während der Verabschiedungsfeier am 21.06.2013 erhielten 17 neue Industriemeister ihre Urkunden und Zeugnisse überreicht. Als ehemalige Absolventen der Fachschule für Technik (Außenstelle Frankenberg) drückten sie in den vergangenen drei Jahren neben dem normalen Job zusätzlich 14 Stunden wöchentlich die Schulbank.
"Sie sind fit, um künftig berufliche Aufgabenstellungen in Angriff nehmen zu können." Es sei unklar, welche Konsequenzen der demografische Wandel auf die Personalentwicklung hat. "Ich bin mir aber ganz sicher, dass man gerade jetzt junge qualifizierte Fachkräfte benötigt, um auch künftig wirtschaftlichen Erfolg und Wohlstand zu schaffen", so Bernd Klem, Leiter der FTK-Außenstelle. (Quelle: WLZ/Frankenberger Zeitung vom 26.06.2013)

Lesen Sie mehr dazu:  Artikel

Korbach.18 neue Industriemeister der Fachrichtung Kunststoff/Kautschuk nahmen während einer Feierstunde am 4. Dezember 2012 in der Aula der Beruflichen Schule in Korbach ihre IHK-Urkunden und Zeugnisse entgegen. Catharina Mertens, die als Prüfungsbeste abschnitt, bekam neben einer zusätzlichen Urkunde auch einen Buchpreis überreicht. Mit ihrem Ergebnis hat sie gute Chancen auch bei der Landesbesten-Ehrung in Wiesbaden vorn zu sein. (Quelle: WLZ, 5. Dezember 2012)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel.  Durch einen tragischen Verkehrsunfall verstarb am 29. August 2012 Simon Zablewski. Die Fachschule für Technik, für die er seit dem Jahr 2008 als Dozent tätig war, verliert mit ihm einen sehr engagierten und überaus beliebten Dozenten und Kollegen.... mehr

Kassel. Während einer Feierstunde im IHK-Bildungszentrum in Kassel-Waldau am 15. Juni 2012 bekamen insgesamt 53 neue Industriemeister/innen der Fachrichtung Metall und Mechatronik ihre Abschlusszeugnisse und den Meisterbrief überreicht. Als Prüfungsbester der Fachrichtung Metall erhielt Michael Stockdreher - ehemaliger Absolvent der FTK - eine besondere Würdigung.
(Quelle: HNA, 23. Juni 2012)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel. Am 7. Mai 2012 verstarb Hans Hermann Guiard. Mit ihm verliert die Fachschule für Technik Kassel einen allseits geschätzten und sehr beliebten Dozenten und Kollegen....  mehr

Frankenberg. Klaus Gantner, Verwaltungsrat und Personalchef bei Viessmann, gratulierte 20 jungen Industriemeistern während einer Feierstunde im Hotel Ratschänke in Frankenberg zu ihrem Erfolg. "Sie gehören zu einer kleinen Gruppe von Fachleuten", betonte er in seiner Festrede und prognostizierte, dass "die Nachfrage der Wirtschaft nach Menschen mit dieser Qualifikation steigen werde" ...... (Quelle: WLZ, 31.01.2012)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Waldeck-Frankenberg. Am 27.01.2012 erhielten 20 Industriemeister Metall ihre Prüfungszeugnisse überreicht und sind nun gerüstet Führungsaufgaben im mittleren Management zu übernehmen. In den drei Jahren des Abendlehrgangs erwarben die Absolventen nicht nur  fachliches Wissen "sondern auch Selbstbewußtsein und Führungskompetenzen", betonte der FTK-Außenstellenleiter Bernd Kleem in seiner Laudatio. (Quelle: Waldecksche Landeszeitung, 31.01.2012)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel. Am 16. Dezember 2011 übergab Dr. Wilhelm Hirschmannn (Leiter "Prüfung und Weiterbildung" der IHK Kassel) an 54 neue Industriemeister und Industriemeisterinnen der Fachrichtung Metall und Mechatronik Urkunden und Abschlusszeugnisse mit den Worten: "Sie verdienen viel Hochachtung, denn das war eine besondere Herausforderung!" Und der Leiter der Fachschule für Technik Kassel, Jürgen Hupfeld, betonte: „Der Stellenwert der Meister in den Betrieben ist so wichtig wie nie zuvor. Sie sind das stärkste Bindeglied zwischen der Mannschaft und der Unternehmensführung“. (Quelle: HNA Kassel, 20.12.2011)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Kassel. 42 Industriemeister der Fachrichtungen Metall und Mechatronik (vorwiegend Absolventen der FTK) nahmen am Dienstag, 14. Juni 2011, während einer Feierstunde im Vortragssaal der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel ihre Zeugnisse entgegen. "Der Stellenwert des Meisters ist heute so hoch wie nie zuvor", sagte Jürgen Hupfeld, Leiter der Fachschule für Technik Kassel (FTK) und ermunterte die Absolventen in seiner Ansprache, zielgerichtet ihr Wissen zu erweitern so z. B. durch eine weitere Fortbildung zum "Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)". ....  (Quelle: HNA Kassel, 16.06.2011)

Lesen Sie mehr dazu:  Artikel

Kassel. Verabschiedung und Zeugnisübergabe an 21 Industriemeister der Fachrichtung Metall und Mechatronik im IHK-Bildungszentrum Kassel. Den frischgebackenen Industriemeistern stehen alle Möglichkeiten offen (...), so z.B.weitere 650 Unterrichtsstunden in den Abschluss  "Gepr. Technischer Betriebswirt" zu investieren ....(Quelle: HNA Kassel, 14.01.2011)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Korbach. Alle, die die Ausbildung begonnen hatten, zogen sie durch und bestanden die Prüfungen - und das mit gutem Notendurchschnitt, lobte Alexander Schabowicz, der die Studenten während der Zeit der Meisterschule betreute. Als Jahrgangsbester wurde Daniel Weißflog ausgezeichnet. (Quelle: Waldeckische Landeszeitung, 01.12.2010)

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

Die neuen "Geprüften Industriemeister Kunststoff/Kautschuk IHK" - Absolventen der Fachschule für Technik Kassel e.V. - nahmen am Dienstag, 30.11.2010, im Rahmen einer Verabschiedungsfeier in der Beruflichen Schule Korbach ihre Meisterurkunden entgegen. (Quelle: HNA Korbach vom 01.12.2010)   

Lesen Sie mehr dazu: Artikel

info 3 gute gruende

ftk soft skills

Wir informieren über  Fördermöglichkeiten

Sprechen Sie uns an, wir informieren, wie Sie sich Ihren Lehrgang fördern lassen können.

bundesministerium bildung forschung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok